+++ Eilmeldung +++

Manipulation von Dopingdaten

Harte Strafe: Wada sperrt Russland für vier Jahre

Harte Strafe: Wada sperrt Russland für vier Jahre

Vorschau auf die Kreisliga 2

Wer schafft es in die Bezirksliga? Waging, Prien, oder ein anderer?

+
Mit dem neuen Trainer des TuS Prien, Maximilian Nicu, wird in der kommenden Saison ein prominenter Name an den Seitenlinien der Kreisliga 1 stehen.
  • schließen

Fußballkreis Inn/Salzach - Der Saisonstart der Kreisligen lässt nicht mehr lange auf sich warten. Um die Zeit bis Anfang August zu verkürzen, haben wir einen Blick auf die beiden Kreisligen im Kreis Inn/Salzach geworfen.

Wer ist Favorit?

Der TSV Waging spielte 2017/18 lange um den Aufstieg mit, wurde am Ende dann aber doch vom TSV Buchbach II, sowie vom TSV Reischach abgefangen. Beide Mannschaften stiegen am Ende der Saison in die Bezirksliga auf, weswegen der TSV Waging nun einer der Top-Favoriten auf den Aufstieg ist.

Auch der FC Hammerau zeigte im vergangenen Jahr eine starke Leistung und durfte sich durchaus Hoffnungen auf die Relegation machen, wofür es am Ende dann aber doch nicht mehr reichte.

Der "Neuzugang" TuS Prien stand letzte Saison in der Kreisliga 1 lange auf dem ersten Platz. Durch eine nicht zufriedenstellende Rückrunde verpasste man den Aufstieg am Ende denkbar knapp, erst am letzten Spieltag wurde man vom TSV Bad Endorf überholt. Mit dem neuen Trainer Maximilian Nicu dürften die Chancen auf den Aufstieg sicher nicht gesunken sein.

Wer kämpft um den Klassenerhalt?

Der TSV Siegsdorf schaffte im vergangenen Jahr erst wenige Spiele vor Schluss den sicheren Klassenerhalt. Auch in diesem Jahr hat der Verein den Nichtabstieg als klares Ziel ausgegeben, der Weg bis dahin wird auf jeden Fall lang.

Auch der TuS Traunreut, am Ende von 2017/18 punktgleich mit Siegsdorf wird wieder alles geben müssen, um auch in der kommenden Saison wieder über dem Strich zu stehen. Die Qualität zum Klassenerhalt ist in der Mannschaft auf jeden Fall vorhanden.

Die Aufsteiger - SC Inzell und TSV Altenmarkt - werden sich in der neuen Liga erstmal akklimatisieren müssen. Dabei sollten beide Teams aufpassen, dass der Vorgang nicht zu lange dauert, der Anschluss nach oben sollte auf keinen Fall verloren gehen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare