Vorschau: TSV Waging/See - SV 1966 Kay

Waging empfängt Kay zum Lokalderby

+
Stefan Mühlthaler wird am Samstag sein letztes Spiel für den TSV Waging bestreiten.

Waging am See – Die Mannschaft von Trainer Ali Gezer empfängt am kommenden Samstag, den 26. Mai 2018 um 14.30 Uhr, den SV Kay zum Lokalderby im Wilhelm-Scharnow-Stadion.

Das Hinspiel in Kay war hart umkämpft und ging damals knapp an die Seerosen. Das Spiel endete mit 0:1 für die Gäste, durch einen Kopfballtreffer von Ex-Kayer Stefan Mühlthaler. Kay befindet sich aktuell im Mittelfeld der Kreisliga 2 und kann seit einigen Spieltagen nicht mehr auf- und absteigen. Trotzdem kann die Mannschaft um Kapitän Dominik Schörgnhofer noch aktiv in den Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz eingreifen. Denn nach dem Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Tabellendritten TSV Waging, trifft die Mannschaft von Trainer Andreas Huber am letzten Spieltag auf den Tabellenzweiten TSV Reischach.

"Kay wird mit aller Macht einen Derbysieg einfahren wollen"

Für die Seerosen gilt hingegen weiterhin die Vorgabe, sich nur auf sich selbst zu konzentrieren. Wagings Trainer Ali Gezer warnt nämlich seine Mannschaft davor, sich zu viele Gedanken um die Tabellenkonstellation zu machen. „Das Spiel am Samstag gegen Kay wird richtig schwer. Kay hat einen starken Kader und möchte mit aller Macht einen Derbysieg in Waging einfahren, darauf müssen sich alle Spieler einstellen. Nur das zählt am Samstag und nichts Anderes.“, so Wagings Übungsleiter.

Im letzten Heimspiel konnten die Waginger einen verdienten 3:1 Sieg gegen den TSV Teisendorf einfahren und damit punktemäßig zum Tabellenzweiten TSV Reischach aufschließen. Aufgrund des direkten Vergleichs (2 Siege für Reischach), würde bei Punktgleichheit der TSV Waging auf dem 3. Platz landen. Entsprechend spannend ist die Konstellation für die letzten beiden Spieltage.

Ali Gezer wird für Samstag den Großteil seines Kaders zur Verfügung haben. Definitiv fehlen werden weiterhin Berni Mühlbacher, Tobias Freimoser (beide verletzt) und Tobias Hösle (krank) und hinter dem Einsatz von Veit Gröbner und Sebastian Schilling (beide angeschlagen) steht noch ein Fragezeichen. Wieder in den Kader zurückkehren wird hingegen Keeper Manfred Sommerauer, der aus seinem Urlaub zurückgekehrt ist.

Stefan Mühlthaler beendet Karriere

Eine besondere Note bekommt das Spiel noch mit der Verabschiedung von Stefan Mühlthaler, der voraussichtlich gegen seinen Heimat- und Ex-Verein SV Kay sein letztes Spiel im Seerosen-Trikot geben wird. „Der Abschied aus dem aktiven Fußballgeschäft fällt mir nicht leicht, aber die Entscheidung ist schon seit längerer Zeit gereift. Ich möchte meine aktive Karriere beenden, wenn ich noch gesund bin und freue mich jetzt auf die Zeit nach dem Fußball. Besonders schön ist es, dass mein letzter Gegner Kay heißt, mein Heimatverein, dem ich viel zu verdanken habe.“, so Wagings Pressesprecher selbst.

Pressemitteilung TSV Waging/See

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare