Klatsche für Anger

Als klarer Außenseiter reiste der SC Anger nach Kastl. Dass die Pleite aber so deutlich ausfiel, damit haben wohl nur die Wenigsten gerechnet. Es war ein wahres Schützenfest, welches nach fünf Minuten mit dem ersten von sieben Treffern startete: Nachdem Grothe den Ball an die Latte zimmerte, musste Michael Langenecker das Leder nur noch einschieben. Während die Hausherren ihr hohes Anfangstempo ein wenig dämpften war weiterhin nichts von Anger zu sehen. Der Gast kaum mit Torchancen über die gesamten 90 Minuten. Anders Kastl, das nach 23 Minuten nachlegte: Diesmal bediente Langenecker Dominik Grothe wunderbar, dieser stand alleine vor dem Keeper und konnte das 2:0 markieren. Nur etwa 40 Sekunden später klingelte es erneut: Langenecker nutzte die haarsträubenden Fehler der SC-Hintermannschaft eiskalt aus und erhöhte für sein Team. Das schönste Tor des Tages allerdings erzielte sein Teamkollege Dominik Grothe: Sehenswert drosch er das Spielgerät aus 20 Metern auf das Tor und der Ball sprang von der Unterkante der Latte hinter die Torlinie. Doch auch nach vier Treffern hatte Kastl keineswegs genug, Langenecker konnte noch vor dem Halbzeitpfiff auf 6:0 erhöhen. Die Gäste gaben sich nun komplett auf, im zweiten Abschnitt hatte der neue Tabellenführer viele Chancen. Doch war es nur noch Dominik Grothe vergönnt, an diesem Nachmittag seinen dritten Treffer zu erzielen. Nach der Niederlage von Schönau grüßt Kastl nun wieder von der Spitze der Tabelle. (mbö/set)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare