Joker Sirtl sticht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einer recht bedeutunglosen Partie entscheidet Simon Sirtl die Partie und schoss die einzigen zwei Tore des Tages. In den ersten Minuten dominierte jedoch der Gast aus Peterskirchen die Partie, erst ab der 20. Minute fand auch Reichenhall ins Spiel. Große Torchancen hatte auf Gäste-Seite Johann Irl. Florian Huber vergab auf der Gegenseite. Zu wirklich guten Möglichkeiten kam es vor dem Seitenwechsel aber nicht mehr, dafür gleich nach dem Pausentee: Sirtl, der in der Halbzeit für Wiedenhofer ins Spiel gekommen war, stand genau richtig und musste die Hereingabe von Kantsperger nur noch verwerten (49.). Der TSV Peterskirchen drückte nun aufs Tempo, wirklich gefährlich wurde es aber im Reichenhaller Strafraum nie. Vielmehr war es die Heimelf, die das Spiel frühzeitig entscheiden wollte - Kantsperger und Sirtl vergaben jedoch. Den Schlusspunkt in dieser Partie sollte wieder Joker Sirtl setzen. In der Nachspielzeit gelang ihm der zweite Treffer. Damit verhalf er seiner Mannschaft zum verdienten Dreier. Nun ist der Abstieg für Bad Reichenhall auch rechnerisch nicht mehr möglich. In der kommenden Saison startet der TSV wieder in der Kreisliga. (mbö/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare