Berchtesgaden verliert erneut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Männer vom TSV Berchtesgaden haben die große Chance vergeben mit dem SV Kay gleichzuziehen und bangen mehr denn je um den Klassenerhalt. Im Spiel gegen den SC Anger, für den es um nicht mehr viel geht, war der Heimelf ihre Nervösität anzumerken. Die Angerer waren in den ersten 30 Minuten klar überlegen und kamen schon in der neunten Spielminute zur Führung. Stefan Schach konnte einen eigentlich ungefährlichen Schuss von Julian Rehrl nur prallen lassen, ein Gästespieler ging nach und musste nur noch einschieben. Im Anschluss vergab Anger noch einige Großchancen. So knallte ein Fernschuss von Reichlmeier an beide Pfosten und sprang wieder ins Feld. Allmählich kamen allerdings auch die Berchtesgadener ins Spiel und der verdiente Lohn war der Ausgleich, durch ein Eigentor der Angerer, denn Max Kamml konnte eine Hereingabe von Reichlmeier unter Bedrängnis nur ins eigene Tor grätschen. Bis zur Halbzeit vergab nun Berchtesgaden wiederum beste Chancen und hätte eigentlich in Führung gehen müssen. In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel dann etwas ab und verlief ohne nennenswerte Aktionen, ehe Anger in der 62. Spielminute eiskalt zuschlug, indem Julian Rehrl einen Schuss vom Sechzehner aus versenkte. Zehn Minuten später setzten die Gäste sogar noch einen drauf und kamen durch einen Konter zum 3:1. Berchtesgaden ließ sich zwar nicht entmutigen kam durch Cemal Ucar sogar noch zum Anschlusstreffer. Im direkten Gegenzug stellte der SC aber wieder den alten Abstand her und brachte den Sieg über die Zeit. (bre/ber)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare