Wiedergutmachung gelungen: SVO schlägt Grünthal 2:0

Nach der bitteren 0:3-Klatsche am vergangenen Wochenende in Reichertsheim war beim SV Ostermünchen Wiedergutmachung angesagt. Der FC Grünthal war zu Gast und Coach Georg Schmelcher forderte von seiner Mannschaft einen Sieg - alles andere wäre für den Trainer inakzeptabel gewesen. Der SVO musste allerdings ohne Stammkeeper Hannes Schenk und dem verletzten Bernd Schiedermeier in die Partie gehen. Es lief die 11. Minute, als Andi Niedermeier nach einem langen Ball von SVO-Keeper Christian Dettendorfer nachsetzte und von Keeper Asenbeck nur mit einem Foulspiel innerhalb des Strafraums gestoppt werden konnte. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Alex Vallejo platziert zur 1:0-Führung ins linke Eck. 

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gäste, den raschen Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch Hubert Aumiller, der nach seiner Knieverletzung wieder in die Startelf gerückt war, hielt die Ostermünchener Defensive dicht und ließ vor allem bei seinem Kopfballspiel nichts anbrennen. Chancen waren im zweiten Durchgang eher Mangelware. In der 85. Spielminute fiel dann die Vorentscheidung: Markus Grabl setzte am rechten Sechzehner-Eck energisch nach und konnte sich den Ball am Rande der Legalität erkämpfen. Er behielt vorm Tor den Überblick und bediente Niedermeier, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste. Somit siegte der SVO im Großen und Ganzen versiegt mit 2:0.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare