Turbo-Platzverweis und Strafstoß-Flut: SVO remisiert in Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Es bleibt dabei: Auch nach der Partie gegen den SV Aschau wartet der SV Ostermünchen immer noch auf seinen ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2015. Dabei muss man der Mannschaft von Georg Schmelcher allerdings ein großes Lob aussprechen: Obwohl der SVO durch ein vermeintliches Handspiel von Markus Ahammer bereits ab der 2. Minute in Unterzahl war, - Christoph Baumann verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0 - erkämpften sich die Ostermünchener am Ende doch einen Punkt. Andi Niedermeier sorgte in der 22. Minute für den Ausgleichstreffer und so ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Baumann, der die Hausherren mit 2:1 in Führung schoss (57.). Nur drei Minuten hätte Aschau den Sack zu machen können, aber Hannes Schenk hielt einen schwach getretenen Elfmeter und somit sein Team im Spiel. In der 80. Minute gab es dann auch einen Strafstoß für die Gäste, den Florian Schinzel allerdings nicht im Tor unterbrachte. In der 88. Minute machte es Schinzel aber besser, als er einen Freistoß sehenswert im Tor zum 2:2-Endstand versenkte.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare