Türkspor nutzt die Chancen

Das Duell der beiden Kellerkinder begann recht ausgeglichen und kampfbetont. Im weiteren Spielverlauf konnte Bernau mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel gewinnen und hatte in der zehnten Minute durch Jell, der vor dem Keeper auftauchte, und Steinberger, der in der 26. Minute die Verteidigung überlief und am Keeper scheiterte, zwei gute Einschussmöglichkeiten. In der 30. Minute verletzte sich Bernaus Keeper Hömmerich nach einer abgewehrten Flanke am Arm und der eigentliche Feldspieler Steindlmüller übernahm seinen Posten, da kein Ersatztorwart vorhanden war. Von da an wurde Türkspor etwas stärker und das Spiel drehte sich. Doch nach der Halbzeit war das Match wieder ausgeglichen. In der 57. Minute nutzte Zaglauer eine Großchance nicht zur Führung und das sollte sich rächen. Fünf Minuten später trafen die Gäste und ließen sich diesen Vorsprung auch nicht mehr nehmen. Im Gegenteil, kurz vor Ende konnten sie noch auf 2:0 erhöhen und gingen dadurch als verdienter Sieger vom Feld. Ein guter Rückrundenauftakt für Ömer Kaya und Co. 

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare