Stöckelhuber nicht zu bremsen

Einen mehr als schmeichelhaften Sieg feierte der SV Amerang beim DJK SV Oberndorf. Die Hausherren waren von Beginn an die bessere Mannschaft und übernahmen sofort die Initiative. Nach 30 Minuten wurden sie auch belohnt, als Thomas Brandl nach einem Pass von Linner erfolgreich war. Doch Amerang kam mit der ersten Chance zum Ausgleich, als Florian Stöckelhuber nach einem Freistoß mit dem Kopf erfolgreich war. Nach dem Seitenwechsel zog Oberndorf das Tempo an und konnte durch einen Doppelschlag von Simon Heimann mit zwei Toren in Führung gehen. Beim ersten Treffer ließ er gleich zwei Ameranger alt aussehen und schob locker ein, ehe er bei seinem zweiten Treffer noch Torhüter Birle umspielte und traf. Amerang gab sich aber nicht auf und hatte in Florian Stöckelhuber einen überragenden Akteur. In der 67. Minute erzielte eben jener nach einem Konter den Anschlusstreffer, ehe er in der 74. Minute mit einem Kopfball den Ausgleich besorgte. Oberndorf war nun von der Rolle und musste mitansehen, wie Stöckelhuber seine überragende Leistung mit seinem vierten Treffer krönte und seine Farben damit auf die Siegerstraße brachte. (lip/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare