Pflichtsieg für Aibling

Im Duell 'David gegen Goaliath' gab sich Spitzenreiter Bad Aibling beim abgeschlagenen Schlusslicht aus Vogtareuth keine Blöße und siegte verdient mit 3:0. Die Gäste aus der Kurstadt hatten während der gesamten Partie mehr vom Spiel, taten aber auch nicht mehr als nötig. Nach 32 Minuten spielte Moritz Kefer das Leder im eigenen Sechzehner mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fabio Hopf zur Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel nutzte Sinan Celik einen Fehler in der Vogtareuther Abwehr und erhöhte auf 2:0. Nach der Halbzeitpause zeigte Hopf seine technische Klasse und setzte einen Freistoß aus 17 Metern direkt ins Tor. Damit war die Partie entschieden. Die tapferen Hausherren konnten die Aiblinger zu keiner Zeit gefährden. Unschönes ereignete sich in der Schlussminute. Zunächst sah Markus Hofstetter nach grobem Foul die rote Karte, ehe Mathias Katozka nach einer Rangelei ebenfalls mit glattrot vom Feld verwiesen wurde. Kurz danach endete die Partie mit einem hochverdienten TuS-Erfolg. (svv/csl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare