Mühldorf ohne Chance

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen nie gefährdeten Dreier konnte am Samstag der SV Westerndorf einfahren. Gegen die Gäste aus Mühldorf siegten die Hausherren mit 3:1. Das erste Ausrufezeichen in der Kreisliga-Begegnung setzte der SVW und ging sogar in Führung. Matthias Zagler brachte den Ball von der rechten Seiten in die Mitte, Gartzen scheiterte erst am FC-Torwart, den Nachschuss versenkte er aber dann im Mühldorfer Tor. In den Minuten elf und zwölf hätte Torschütze Torben Gartzen sogar erhöhen können, diesmal gelang es ihm aber nicht, den gut aufgelegten Schlussmann der Gäste zu überwinden. Torwart Reichl rettete nur zwei Minuten später gegen Ganslmaier. Der nächste Treffer im Spiel gelang erneut den starken Westerndorfern: Jasarevic erhöhte auf 2:0. Vorausgegangen war ein Zuspiel von Gartzen, welches der SV-Stürmer erfolgreich per Drehschuss verwerten konnte (38.). Kurz nach dem Seitenwechsel machte die Elf von Georg Schmelcher den Sack zu: Eine schöne Ballstafette über Huber und Gartzen schloss Tobias Gansmaier mit einem satten Schuss ins rechte, untere Eck sehenswert ab. Die Gäste, die zwar auch das ein oder andere Mal vor das SV-Tor kamen, waren an diesem Nachmittag einfach zu harmlos. Zudem war die Chacenverwertung nicht gut genug. Nur in der 55. Minute waren die Mühldorfer erfolgreich, als Bichlmeier einen Nachschuss über die Torlinie drücken konnte. Westerndorf in den Schlussminuten noch mit einigen guten Möglichkeiten nachzulegen, doch FC-Schlussmann Reichl war auf dem Posten und verhinderte ein Debakel. (mbö/svw)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare