Vorbericht: SV Seeon-Seebruck - TSV Bad Endorf

Endorf auf Aufholjagd

+
Vorbericht: SV Seeon-Seebruck - TSV Bad Endorf

Der SV Seeon-Seebruck sollte vor dem kommenden Gegner TSV Bad Endorf gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Zuletzt musste sich der Gastgeber geschlagen geben, als man gegen den SV Riedering die 14. Saisonniederlage kassierte. Letzte Woche siegte der TSV Bad Endorf gegen den TuS Raubling mit 2:1. Damit liegt Bad Endorf mit 33 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Ein Tor machte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied. Endorf siegte mit 1:0.

Mit lediglich acht Zählern aus 18 Partien steht Seeon-Seebruck auf dem Abstiegsplatz. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass das Schlusslicht in dieser Zeit nur einmal gewann. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des SVS ist deutlich zu hoch. 55 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga 1 fing sich bislang mehr Tore.

Den TSV Bad Endorf scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Das bisherige Abschneiden des Gastes: neun Siege, sechs Punkteteilungen und drei Misserfolge. In der Defensive von Bad Endorf greifen die Räder ineinander, sodass der Turnsportverein aus Endorf im bisherigen Saisonverlauf erst 16-mal einen Gegentreffer einsteckte.

Der SV Seeon-Seebruck hat mit Endorf eine unangenehme Aufgabe vor sich. Die Elf aus der Kurstadt ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den dritten Platz. Angesichts der schwächelnden Defensive von Seeon-Seebruck und der ausgeprägten Offensivstärke des TSV Bad Endorf sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für Bad Endorf, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Endorf erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des SVS.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare