Vorbericht: SV Seeon-Seebruck - SV Amerang

Duell der Kellerkinder

+
Vorbericht: SV Seeon-Seebruck - SV Amerang

Gegen den SV Seeon-Seebruck soll dem SV Amerang das gelingen, was dem Gast in den letzten acht Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Während Seeon-Seebruck nach dem 3:0 über die Reserve des SB DJK Rosenheim mit breiter Brust antritt, musste sich Amerang zuletzt mit 0:5 geschlagen geben. Im Hinspiel hatte der SVA die Nase vorn und verbuchte einen 2:0-Sieg.

Mit erschreckenden 70 Gegentoren stellt der SVS die schlechteste Abwehr der Liga. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Gastgeber in den vergangenen fünf Spielen. Drei Siege, zwei Unentschieden und 17 Niederlagen stehen bis dato für den Tabellenletzten zu Buche. Der SV Seeon steht mit elf Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz.

Auf fremden Plätzen läuft es für den SV Amerang bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Amerang das Problem. Erst zwölf Treffer markierte der Sportverein aus Amerang – kein Team der Kreisliga 1 ist schlechter. Bislang fuhr der Ameranger Sportverein drei Siege, drei Remis sowie 16 Niederlagen ein. Das Team in Weiß-Blau belegt kurz vor Saisonende mit zwölf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz.

Der SV Seeon-Seebruck muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. In der Tabelle liegen beide Teams mit einem Punkt Unterschied dicht beieinander. Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare