TuS Prien - SV Seeon-Seebruck (1:0)

Prien lässt nichts anbrennen

+
TuS Prien - SV Seeon-Seebruck (1:0)

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – der TuS Prien siegte mit 1:0 gegen den SV Seeon-Seebruck. Den großen Hurra-Stil ließ Prien vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Das Hinspiel bei Seeon-Seebruck hatte der TuS schlussendlich mit 5:2 für sich entschieden.

In den 90 Minuten war der TuS Prien im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der SVS und fuhr somit einen 1:0-Sieg ein.

Prien zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte neun Punkte aus den letzten fünf Spielen. Der Gastgeber weist mit 18 Siegen, einem Unentschieden und sieben Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Ein Vorbeikommen an der Hintermannschaft des TuS gab es in diesem Fußballjahr nur selten: Lediglich 25 Gegentreffer nahm das Team vom Chiemsee hin. Zum Aufstieg langte es diese Spielzeit nicht für den TuS Prien. Die sehr gute Platzierung hinter den Aufstiegsrängen stimmt in Hinblick auf die kommende Saison jedoch hoffnungsfroh.

Die abschließenden fünf Spiele endeten für den SV Seeon-Seebruck besser als der vorherige Saisonverlauf. Aus dem roten Bereich am Tabellenende konnte der Gast sich aber auch damit nicht mehr retten. Die Saison war für Seeon-Seebruck eine einzige Enttäuschung. Lediglich vier Siege, drei Remis und satte 19 Niederlagen dokumentieren das. Eines der größten Probleme des SVS in dieser Saison war die wackelige Abwehr. 76 kassierte Treffer sprechen Bände. Der SV Seeon muss nachsitzen und wird in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare