TuS Prien - SV DJK Kolbermoor (7:0)

Kolbermoor kommt nicht aus dem Keller

+
TuS Prien - SV DJK Kolbermoor (7:0)

Kolbermoor kam gegen Prien mit 0:7 unter die Räder. Der SVK war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel gegen die Gäste hatte der TuS für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Der TuS Prien belegt mit 31 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Die bisherige Spielzeit der Gastgeber ist weiter von Erfolg gekrönt. Prien verbuchte insgesamt neun Siege und vier Remis und musste erst drei Niederlagen hinnehmen.

SV DJK Kolbermoor muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Das Schlusslicht holte auswärts bisher nur vier Zähler. Kolbermoor befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den TuS weiter im Abstiegssog. Im Sturm des SVK stimmt es ganz und gar nicht: 19 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Mit nun schon zwölf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SV DJK Kolbermoor alles andere als positiv.

Kolbermoor steckt nach neun Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der TuS Prien mit aktuell 31 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Für Prien geht es in 20 Wochen weiter, wenn man am 03.04.2020 beim SV Westerndorf gastiert. Der SVK verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 28.03.2020 den SV Ostermünchen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare