Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Ostermünchen - TSV Emmering (0:0)

Kein Sieger zwischen Ostermünchen und Emmering

SV Ostermünchen - TSV Emmering (0:0)
+
SV Ostermünchen - TSV Emmering (0:0)

Zu ihrem Saisonabschluss trennten sich der SV Ostermünchen und der TSV Emmering mit einem 0:0-Unentschieden. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Emmering gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass das Team der Grünen der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Im Hinspiel waren die beiden Mannschaften nicht über eine Nullnummer hinausgekommen.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Wer sich auf einen offenen Schlagabtausch gefreut hatte, wurde enttäuscht. Nachdem bereits in Hälfte eins keine Treffer gefallen waren, stand auch der zweite Durchgang unter selbigem Stern. Am Ende gingen die Mannschaften torlos auseinander.

Die Hintermannschaft von Ostermünchen glänzte in den vergangenen 15 Spielen häufig und stellte damit die beste Defensive der Kreisliga 1 in dieser Saison. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen macht der Gastgeber deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will. Das Team in Gelb und Schwarz steht mit insgesamt sechs Siegen, fünf Remis und vier Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da.

Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des TSV 1958 ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 14 Gegentore zugelassen hat. Der Gast weist mit acht Siegen, sechs Unentschieden und einer Niederlage eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Nach allen 15 Spielen steht der Aufsteiger auf dem dritten Tabellenplatz. Nächster Prüfstein für den SVO ist auf gegnerischer Anlage die Reserve des SB DJK Rosenheim (Samstag, 16:00 Uhr). Tags zuvor misst sich der TSV Emmering mit dem ASV Großholzhausen.

Kommentare