Vorbericht: SV Oberbergkirchen - TuS Bad Aibling

Oberbergkirchen will wieder jubeln

+
Vorbericht: SV Oberbergkirchen - TuS Bad Aibling

Der SV Oberbergkirchen will im Spiel gegen den TuS Bad Aibling nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Der SV Oberbergkirchen zog gegen SV DJK Kolbermoor am letzten Spieltag mit 0:2 den Kürzeren. Das letzte Ligaspiel endete für den TuS Bad Aibling mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den SV Ostermünchen. Vor heimischer Kulisse fuhr Aibling im Hinspiel einen 3:1-Sieg ein.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SV Oberbergkirchen sind zwölf Punkte aus neun Spielen. Der Gastgeber überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Die bisherige Ausbeute von Oberbergkirchen: vier Siege, vier Unentschieden und zehn Niederlagen. Der SVO findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. In der Defensive drückt der Schuh beim SV'66, was in den bereits 38 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt.

In der Fremde ist beim TuS Bad Aibling noch Sand im Getriebe. Erst sieben Punkte sammelte man bisher auswärts. Zuletzt lief es erfreulich für den Gast, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Die Saison des Aufsteigers verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat die Kleeblatt-Elf sieben Siege, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen verbucht. Das Kleeblatt befindet sich mit 27 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Dieses Spiel wird für den SV Oberbergkirchen sicher keine leichte Aufgabe, da der TuS Bad Aibling elf Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare