Vorbericht: TSV Emmering - SV Pang

Heimmacht TSV Emmering

+
Vorbericht: TSV Emmering - SV Pang

Am kommenden Freitag trifft Emmering auf Pang. Während der TSV 1958 nach dem 3:0 über den TuS Prien mit breiter Brust antritt, musste sich der SVP zuletzt mit 0:3 geschlagen geben. Im Hinspiel hatte der TSV Emmering einen klaren 5:1-Erfolg gelandet.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Vier Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus beim Gastgeber. Emmering rangiert mit 26 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Die Offensivabteilung des TSV 1958 funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 32-mal zu. Acht Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat der TSV Emmering momentan auf dem Konto. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Emmering dar.

Auswärts verbuchte der SV Pang bislang erst zwei Punkte. Mit lediglich acht Zählern aus 14 Partien steht der Gast auf einem Abstiegsrelegationsrang. Die Defensive des Aufsteigers muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 41-mal war dies der Fall. Pang förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, zwei Remis und zehn Pleiten zutage. Der letzte Dreier liegt für den SVP bereits drei Spiele zurück.

Besonderes Augenmerk sollte der SV Pang auf die Offensive des TSV 1958 legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

Dieses Spiel wird für Pang sicher keine leichte Aufgabe, da der TSV Emmering 18 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare