TSV Emmering - SV Bruckmühl (1:1)

Kein Sieger zwischen Emmering und Bruckmühl

+
TSV Emmering - SV Bruckmühl (1:1)

Der TSV Emmering und der SV Bruckmühl trennen sich zum Saisonausklang mit einem 1:1-Remis. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Bruckmühl hatte im nahezu ausgeglichenen Hinspiel mit 3:2 knapp die Nase vorn gehabt.

Mit der Offensive von Emmering musste in dieser Saison jeder rechnen, denn nach allen 14 Spielen war die Heimmannschaft mit 28 Treffern vorm gegnerischen Tor sehr erfolgreich. Der Aufsteiger zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte neun Punkte aus den letzten fünf Spielen. Allzu positiv liest sich die Bilanz des TSV 1958 mit acht Siegen, fünf Unentschieden und einer Niederlage nicht, auch wenn es diesmal mit Platz drei für den Klassenerhalt ausreicht.

Die Offensivabteilung des SVB funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 35-mal zu. Der Gast verabschiedet sich mit einer souveränen Leistung in den letzten fünf Spielen, in denen man acht Punkte einsammelte. Im gesamten Saisonverlauf holte der Sportverein aus Bruckmühl neun Siege und zwei Remis und musste nur drei Niederlagen hinnehmen. Bald kann der Bruckmühler Sportverein dieser Saison die Krone aufsetzen. Denn mit dem erreichten zweiten Platz qualifiziert sich das Team in Rot-Weiß für die Aufstiegsrelegation und hat deshalb die Möglichkeit, die nächste Saison eine Etage höher zu spielen. Kommende Woche tritt der TSV Emmering beim SV Ostermünchen an (Sonntag, 14:30 Uhr), bereits zwei Tage vorher genießt der SV Bruckmühl Heimrecht gegen die Reserve des SB DJK Rosenheim.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare