Vorbericht: SV Bruckmühl - TSV Peterskirchen

Heimmacht SV Bruckmühl

+
Vorbericht: SV Bruckmühl - TSV Peterskirchen

Der TSV Peterskirchen bekommt es am Samstag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Der SV Bruckmühl gewann das letzte Spiel und hat nun 52 Punkte auf dem Konto. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich Peterskirchen dagegen kürzlich gegen den ASV Großholzhausen zufriedengeben. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 2:2.

Bruckmühl weiß 16 Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Die Defensive des Gastgebers (20 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga 1 zu bieten hat. Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der Tabellenprimus holte daheim bislang neun Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich zweimal.

Bisher verbuchte der TSV Peterskirchen zwölfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen fünf Unentschieden und sieben Niederlagen. Kurz vor Saisonende besetzt der Gast mit 41 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Die letzten fünf Spiele hat der SVB alle für sich entschieden und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es Peterskirchen, diesen Lauf zu beenden? Insbesondere den Angriff des SV Bruckmühl gilt es für den TSV Peterskirchen in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Bruckmühl den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Formal ist Peterskirchen im Spiel gegen den SVB nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der TSV Peterskirchen Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare