Vorschau: TuS Raubling - SV Ostermünchen

Raubling will gegen Ostermünchen wieder punkten

+
Alexander Lallinger im Zweikampf mit einem Verteidiger des SV Riedering.

Raubling - Zu einem tabellarischen Nachbarschaftsduell kommt es mit dem Gastspiel des SV Ostermünchen am Samstagnachmittag um 14 Uhr im Raublinger Inntalstadion wenn der SVO als aktuell Achter auf den Neunten vom TuS Raubling trifft.

Für den Absteiger aus der Bezirksliga läuft es noch nicht ganz so rund in der Kreisliga, aber wie schwer so eine Saison nach einem Abstieg ist, kennt man beim TuS Raubling ja ebenfalls nur zu gut. Derzeit stellt sich der Gast aus dem Rosenheimer Norden neu auf und die designierte Abteilungsleitung stellte hier bereits einige Weichen für die Zukunft, nicht nur auf der Trainerposition. Derzeit wird Ostermünchen noch von Raublings Ex-Coach und -Spieler Manfred Thaler trainiert, zur neuen Runde übernimmt nun aber Markus Glück (u.a. zuvor in Au und Vogtareuth) die Gelb-Schwarzen.

Glück werden, sofern man den ganzen Spekulationen glauben darf, auch einige ehemalige Schützlinge zum SV Ostermünchen folgen. Bereits vorab wurde durch den SVO bekanntgegeben, dass der gesamte Kader der 1. Mannschaft auch mit in die neue Spielzeit gehen wird. Dies unterstreicht die klaren Ambitionen des SVO für die kommende Spielzeit.

In der Hinrunde unterlag der TuS dem BZL-Absteiger mit 1:2, es ist also Zeit für eine Wiedergutmachung. Auch weil die Niederlage zu Herbstfestzeit unnötig war und durchaus auch etwas der mangelnden persönlichen Vorbereitung einiger Akteure geschuldet war. Raubling startete mit einem 4:1 über den abstiegsbedrohten SV Riedering zunächst solide in die Frühjahrsrunde, musste sich aber vor Wochenfrist knapp mit 1:2 beim ambitionierten TSV Bad Endorf geschlagen geben. Ostermünchen erzielte mit dem 1:1 vor Wochenfrist ein achtsames Ergebnis über den favorisierten SV Bruckmühl und musste hier den Ausgleichstreffer erst kurz vor Schluss hinnehmen.

Es ist also für Spannung gesorgt, wenn die Inntaler auf den BZL-Absteiger treffen und sich zwei motivierte Mannschaften gegenüberstehen. Personell wird sich beim TuS nicht viel zu den ersten beiden Partien verändern, sodass sich für Trainer Ingo Bauer einige Optionen für eine variable Spielgestaltung bieten.

Pressemitteilung TuS Raubling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare