SV Riedering - ASV Großholzhausen 0:1

Riedering verliert in allerletzter Sekunde gegen Großholzhausen

Riedering - Eine ganz bittere Niederlage musste der SV Riedering gegen den ASV Großholzhausen hinnehmen.

Zahlreiche Zuschauer in Riedering sehen von Beginn an einen dominant auftretenden ASV Großholzhausen, der in der Kreisligatabelle den Anschluss zur Spitze herstellen will. Das Geschehen auf dem Platz spielt sich größtenteils in Riederings Hälfte ab. Bei mehreren Chancen der Gäste pariert Torwart Johannes Wittmann meisterlich. In der 9.Minute klärt er mit Fußabwehr gegen Martin Stadler. Dann gelingt es Maxi Schober zweimal nicht Wittmann zu überwinden. Eine überaus brenzlige Situation vor der Strafraumgrenze muss der Keeper per Kopfball bereinigen.

Riedering ist überwiegend mit Abwehrarbeit beschäftigt und kommt in Hälfte eins nur zu sporadischen Vorstössen. Besser siehts nach der Pause für die Heimmannschaft aus. Stuhlreiter prüft Moller aus Kurzdistanz. Der ASV ist jetzt weniger spielfreudig und schlägt vermehrt lange Bälle, die überwiegend von der heimischen Abwehr abgefangen werden. Außerdem hält Wittmann alles, was auf seinen Kasten kommt. Eine Volleyabnahme jagt Stephan Wiesböck (ASV) übers Tor. Gefahr für das Gästetor besteht bei einem Kopfball von Seppi Weinzierl und Tom Stuhlreiter findet in Moller seinen Meister. Für Großholzhausen verrinnt die Zeit – Riederings Abwehr mit dem überragenden Wittmann hält das 0:0.

Dann die Dramatik der Nachspielzeit: Mit drei Spielern überwindet Riedering die entblößte Gästeabwehr und kann dennoch den sicheren Siegtreffer nicht unterbringen. Im Gegenzug eine letzte Ecke (95.Minute) und Marinus Grill beschert mit einem Kopfball seiner Elf doch noch den Dreier. “Bei Feldüberlegenheit haben wir es heute nicht verstanden Tore vorzulegen. So müssen wir von einem glücklichen Sieg sprechen,” so Trainer Franz Riepertinger. Der meistgehörte Kommentar von Riederinger Seite: “Bitter, sehr bitter für uns!”

Pressemitteilung SV Riedering

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare