SG Tüßling-Teising - FC Grünthal 1:3

Kurios: Schiedsrichter verletzt sich während Kreisligaspiel

+
  • schließen

Tüßling - Beim Spiel der SG Tüßling-Teising gegen den FC Grünthal hat sich ein Kuriosum ereignet. Der eingeteilte Schiedsrichter musste nach nur zwölf Minuten verletzt vom Platz. Am Ende gewannen die Gäste mit 3:1.

Einen 1:3 Auswärtserfolg konnte der FCG am Wochenende bei der heimstarken SG Tüßling-Teising landen und ist nun seit sechs Partien unbesiegt. Zu Beginn des Spiels konnten beide Teams den Respekt noch nicht ablegen und so waren die ersten Minuten von einem „Abtasten“ geprägt.

Schiedsrichter muss verletzt raus

Doch nun ereignete sich in der 12. Spielminute gleich eine Kuriosität, die in dieser Form nicht oft vorkommt. Hauptschiedsrichter Kevin Mayer musste die Partie aufgrund einer eigenen Verletzung unterbrechen und konnte nicht weitermachen. Glücklicherweise konnte die Schiedsrichter-Beobachterin an diesem Tag einspringen, ansonsten hätte die Begegnung wohl abgebrochen werden müssen.

Grünthal geht kurz nach der Unterbrechung in Führung

Diese kurze Spielunterbrechung nutzen die Grünthaler zu ihren Gunsten und konnten gleich in der 16. Spielminute den ersten Nadelstich setzen. Ein weiter Abschlag von Torhüter Asenbeck wurde von Kapitän Hornig mustergültig verlängert und landete so bei Außenspieler Matthias Bernhart, der unbedrängt an der Strafraumkante zum Torschuss kam und die Kugel trocken ins lange Eck setzte – 0:1 für Grünthal. Nur wenige Minuten später hatte Josef Mayer das 0:2 auf dem Schlappen, jedoch konnte er alleinstehend vor Tüßling-Keeper Schupfner den Ball nicht im Tor unterbringen.

Das Heimteam war sichtlich beeindruckt von der Spielweise der Gäste und versuchten nun das Spielgeschehen zu kontrollieren. Dies gelang ihnen auch größtenteils, jedoch konnten sie ihre Spielstärke an diesem Tag nicht ganz ausnutzen, da der FCG über die ganzen 90 Minuten clever agierte. Doch nach 34. Minuten nutzte die SG eine der wenigen Möglichkeiten in der ersten Halbzeit und konnte den Spielstand ausgleichen. Ein Torschuss von Maximilian Schmidbauer wurde noch abgefälscht und landete so unhaltbar im Tor der Gäste.

Doch nur fünf Spielminuten später hatte Pirmin Hornig die passende Antwort parat. Ein Freistoß aus dem Halbfeld durch Philipp Asenbeck köpfte der FCG-Kapitän unhaltbar in die Maschen zur 1:2 Pausenführung.

Gäste entscheiden die Partie nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber sichtlich das Tempo und drückte gleich zu Beginn auf das Tor der Grünthaler. Diese kurze Drangphase von Tüßling konnten die Mannen um Coach Hannes Huber jedoch abwehren und setzten in der 54. Spielminute einen weiteren Nadelstich. Der an diesem Tag überragende Tobias Eberl eroberte den Ball aus der eigenen Abwehrreihe und startete ein Solo über das ganze Feld, wo in Person von Matthias Bernhart der passende Abnehmer stand und eiskalt zur 1:3 Führung vollendete.

Das Heimteam war geschockt, gab sich aber zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und setzte den FCG weiter unter Druck. Nach 65. Minuten hätte dies beinahe zum Anschlusstreffer gereicht, doch Keeper Asenbeck konnte den Torschuss von Tüßlings Nico Kastenhuber mit einem super Reflex entschärfen. Die Gäste standen an diesem Tag sehr kompakt und setzten immer wieder zu einem gefährlichen Konteran, so wie auch in der 75. Minute, als Grünthals Patrick Schmid einen eroberten Ball über das ganze Feld trieb und die Kugel zum mitgelaufenen Jakob Obermayer durchsteckte, dessen Hereingabe Cosimo Torma an die Unterkante der Latte drückte.

Dies wäre die endgültige Entscheidung gewesen. Die SG setzte daraufhin nochmal zu einer Schlussoffensive an und kam noch zu den ein oder anderen gefährlichen Kopfball, doch das Tor der Grünthaler konnte nicht mehr bezwungen werden. Der FCG kann nun eine Bilanz von 16 Punkten aus den vergangenen sechs Partien vorweisen und ist nun endgültig im oberen Tabellendrittel angekommen. Im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag wartet nun die Landesliga Reserve des FC Töging.

ps/dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare