PM: FC Töging II - TuS Bad Aibling

Töging II und Bad Aibling trennen sich unentschieden

Töging - In einem spannenden Spiel am Wasserschloss trennen sich der FC Töging II und der TuS Bad Aibling 1:1-Unentschieden.

In der Anfangsphase hatte Bad Aibling mehr vom Spiel und versuchte mit langen Diagonalbällen ihre starke Offensive in Szene zu bringen. Nach fünf Minuten die erste gefährliche Situation vor dem Kasten von Andreas Kronburger. Ein langer Diagonalball erreichte Simon Stadler und dieser konnte aus 5fünf Metern abziehen, Kronburger entschärfte den Schuss und konnte seine Mannen im Spiel halten. Töging kam nun besser ins Spiel und agierte ebenfalls mit langen Bällen auf die schnellen Flügelspieler Onur Basak und Alex Wächter. Stefan Mutschler wurde schön von Alexander Hofer geschickt, scheiterte aber allein vor Torwart Maximilian Helldobler. Beide Mannschaften waren teilweise zu überhastet und die Abwehrreihen ließen keine nennenswerten Chancen bis zur Pause mehr zu.

Wächter trifft zur Führung - doch Bad Aubling kommt zurück

Nach dem Wechsel wurde die Partie lebhafter und die Möglichkeiten auf beiden Seiten nahmen mehr und mehr zu. Bereits in der 48 Minute setzte sich Onur Basak über außen klasse durch und flankte zu Alexander Wächter, dessen Schuss unhaltbar unter die Latte zur 1:0-Führung führte. Zu dieser Zeit hatte nun Töging mehr vom Spiel konnte aber nicht mehr nachlegen. Bad Aibling blieb gefährlich, doch ihre Konter konnten immer wieder von der Abwehrkette und Andreas Kronburger entschärft werden. In der 65. Minute allerdings der Ausgleichstreffer. Anstatt den Ball schon vorher zu klären, ließ sich Julian Preis auf einen Zweikampf ein. Der Bad Aiblinger Stürmer Simon Stadler ging zu Boden und der Unparteiische entschied auf Strafstoß. Marco Wengert verwandelte eiskalt zum 1:1. Beide Mannschaften hatten den Sieg auf dem Schlappen, jedoch wurden die Chancen zu leichtfertig vergeben.

Scherer vergibt Chance zum Sieg kläglich

Die beste Möglichkeit für Töging hatte der eingewechselte Fabian Scherer, der jedoch den Ball allein vor dem Gästetorhüter über das Tor ballerte. In der 81. Minute hatte dann Aibling noch die riesen Chance zum Sieg. Die heimische Abwehr bekommt den Ball nicht weg und der Aiblinger Stürmer verzog aus drei Metern. Beide Mannschaften hätten als Sieger vom Platz gehen können, aber so trennte man sich gerecht mit 1:1. Eigentlich für Töging zu wenig, allerdings kann man auch mit einem Punkt gegen einen starken Gegner leben. Am Freitag bereits wartet der nächste harte Brocken für die Jungs vom Wasserschloss. Es geht nach Bruckmühl, derzeit Tabellenzweiter in der Kreisliga 1.

Pressemitteilung FC Töging

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare