FC Grünthal - SV Westerndorf 1:1

Grünthal spielt auch gegen Westerndorf nur Unentschieden

+
Westerndorfs Torsten Voß im Zweikampf.

Unterreit - In einer packenden Begegnung teilten sich der FC Grünthal und Aufstiegsaspirant SV Westerndorf mit 1:1 die Punkte. Für die Heimmannschaft war dies das dritte Unentschieden in Folge, wobei auch dieses Mal ein Sieg möglich gewesen wäre.

So hatte der FCG über die gesamten 90 Minuten die besseren Chancen und hätte mit etwas mehr Fortune den Sieg sicherstellen können. Die Partie brauchte keine lange Anlaufzeit und so kamen beide Mannschaften gleich gut ins Spiel. Vor allem die Reiter-Elf war sofort präsent und konnte in den ersten 30 Minuten mehr Spielanteile für sich verbuchen. Der agile Irfan Selimovic kam ein ums andere Mal gefährlich in den Strafraum der Gäste.

Knapp über eine halbe Stunde dauerte es bis nun die Grünthaler verdient in Führung gingen. Ein Schussversuch von Raimund Asenbeck wurde gerade noch geblockt, doch der Abpraller ging zu Irfan Selimovic, der Keeper Simon Rott noch umkurvte und den Ball aus spitzem Winkel gekonnt über die Linie bugsierte

FC Grünthal - SV Westerndorf

Service:

Gegen Ende der ersten Hälfte musste der FCG dem kräftezehrenden Spiel bei schon sommerlichen Temperaturen ein wenig Tribut zollen, sodass noch einmal die Westerndorfer druckvoller agierten. So hätten sie mit ihrer ersten Torchance des Spiels kurz vor dem Seitenwechsel fast noch den Ausgleich geschafft, doch Fabian Martinus traf nur den Querbalken.

In der Pause konnten die Mannen um Coach Hermann Reiter wieder etwas Kräfte tanken und so kamen sie auch in der zweiten Hälfte besser in die Partie als der Gast aus Westerndorf. Dies hätte in der 48. Minute beinahe zu einem Strafstoß gereicht, denn Selimovic wurde beim Schussversuch im Strafraum umgerissen. Zur Verwunderung vieler blieb jedoch der Pfiff des ansonsten sehr umsichtigen Schiedsrichter Christian Babjar aus.

Grünthal vergibt Großchance - und Westerndorf schlägt zu

Rund zehn Minuten später die nächste dicke Chance für den FCG. Philipp Asenbeck drang unbedrängt von links in den Strafraum ein, doch sein Querpass konnte Anton Manhart gerade nicht mehr erreichen, dies hätte das 2:0 sein müssen. So blieb es jedoch vorerst bei der knappen Führung und der Gast bekam wieder etwas Oberwasser.

Dies sollte sich rund fünf Minuten später gleich bezahlt machen. Eine super Kombination über Eren Yergezen landete bei Fabian Martinus, der den Ball aus rund elf Metern ins Eck abschloss. Ab diesem Zeitpunkt hatte der SV Westerndorf nun wieder mehr Spielanteile. Zu allem Überfluss mussten die Grünthaler ab der 73. Spielminute auch noch in Unterzahl agieren, denn Kapitän Christoph Schmid wurde nach einem brutalen Foul an Fabian Martinus mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Martinus zog sich bei der Aktion einen Riss des Syndesmosebandes zu und wird für den Rest der Saison ausfallen.

Doch die auch an diesem Tag gute Defensive des FCG lies nichts mehr anbrennen und so brachten sie das 1:1 noch über die Runden. Ein letztendlich verdientes Remis, wenngleich für den FCG aufgrund der guten Chancen wie so oft mehr drin gewesen wäre.

Pressemitteilung FC Grünthal (ps)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare