FC Grünthal - DJK-SV Edling 1:1

Verschossener Elfer und 40-Meter-Tor - Kein Sieger im Derby

+

Unterreit - Wieder nicht zu dem erhofften Sieg reichte es für den FCG am vergangenen Samstag im Derby gegen den DJK-SV Edling. In einem ereignisreichen Derby hieß es am Ende 1:1. Doch wie so oft waren die Mannen um Coach Hermann Reiter etwas näher am Sieg als der Gast.

Ein nicht verwandelter Strafstoß und ein Tor aus 40 Meter Entfernung vereitelten den Grünthalern den Heimsieg. Die Partie startete ohne großes Abtasten und so hatten die Gäste gleich in der zweiten Spielminute eine gute Chance zur Führung. Andi Hammerstingl kam frei zum Schuss, der Ball ging jedoch knapp am Pfosten vorbei. Dies sollte jedoch die einzige Tormöglichkeit für die Edlinger in Hälfte Eins bleiben.

Danach spielte nur noch der FCG und kam zu reichlich Chancen. Nachdem der Schiedsrichter das vermeintliche 1:0 in der 8 Spielminute durch Irfan Selimovic noch wegen Abseits verweigerte, machte es Pirmin Hornig rund 15 Minuten später besser und vollendete eine tolle Vorarbeit von Manu Freutsmiedl und Raimund Asenbeck zur Führung für die Reiter-Elf. Zu dieser Zeit hatte der FCG das Spiel im Griff und ließ auch hinten nichts anbrennen.

Bacher per Traumtor zum Ausgleich

Service:

Nachdem sich nun alle auf die knappe Führung zum Pausentee einstellten, schlugen die „Ebrachkicker“ in der 44. Spielminute noch spektakulär zu. Ein harmloses Foul an der Mittellinie führte zu Diskussionen zwischen Spielern und dem Schiedsrichter. Philipp Bacher nutzte geschickt die kurze Unordnung und überlistete FCG-Keeper Thomas Asenbeck mit einem Freistoßtor aus rund 40 Metern. Somit gingen beide Mannschaften mit diesem Unentschieden in die Pause.

Dieses Tor hatte für das Heimteam Spuren hinterlassen, denn die Grünthaler konnten in dieser Spielphase nicht mehr an die ordentliche erste Hälfte anknüpfen und überließ fortan den Gästen das Spiel. Trotzdem bekam der FCG die Riesenchance zur nochmaligen Führung, doch Philipp Asenbeck konnte den Elfmeter in der 58. Spielminute nicht im Tor der Edlinger unterbringen. Auch der DJK hatte in der 77. Minute noch eine gute Möglichkeit durch Freddy Schramme, doch konnte Thomas Asenbeck durch eine Glanztat den Ball gerade noch an den Pfosten lenken. Kurz vor Ende der Partie bot sich der Reiter-Elf nochmal die letzte Möglichkeit zum Sieg, doch das Tor von Christoph Schmid wurde von dem gut leitenden Schiedsrichter Christian Greim (Traunstein) wegen Abseits abgepfiffen, das wäre die Entscheidung zu Gunsten von Grünthal gewesen! In der Summe wohl kein ungerechtes Ergebnis, obgleich der FCG aufgrund der Ereignisse während des Spiels einen Tick näher am Sieg war als die Gäste aus Edling.

Pressemitteilung FC Grünthal (ps)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare