Keine Probleme für Oberndorf

So wünscht sich wohl jeder Trainer den Auftakt in die Rückrunde. Matthias Pongratz dürfte am Auftritt seiner Elf im Heimspiel gegen den TuS aus Großkarolinenfeld jedenfalls wenig zu meckern haben. Seine Elf dominierte das Spiel von Beginn an und konnte bereits nach zehn Minuten in Führung gehen: Tiemo Wennrich stand nach einer Linner-Flanke goldrichtig und verwandelte mit einer sehenswerten Direktabnahme. Nach einer Viertelstunde hatte der TuS seine erste Gelegenheit, doch Marijo Sokic scheiterte mit einem Schuss am stark parierenden Rahm. Bis zur Pause hatten beide Mannschaften noch ihre Gelegenheiten, ein Treffer fiel dabei aber nicht. Nach dem Seitenwechsel zogen die Hausherren das Tempo wieder an und konnten in der 65. Minute auf 2:0 erhöhen. Nach einem Pass von Brandl lief Achatz alleine auf Keeper Hefele zu und verwandelte sicher. Sechs Minuten später sorgte Thomas Brandl selbst für die Entscheidung, als er einen tollen Rückpass von Andi Schwinghammer nur noch über die Linie drücken musste. Den vierten Treffer für den SVO erzielte der TuS gleich selbst, als Andi Krauss eine Ecke von Zach direkt ins eigene Tor beförderte. Für Großkarolinenfeld gab es an diesem Tag nichts zu holen, wobei der TuS bis zum Schluss kämpfte und eine tolle Moral zeigte. (lip/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare