Grünthal stark verbessert

 

Die Hausherren zeigten sich im Vergleich zum ersten Rückrundenauftritt deutlich verbessert. In der Defensive agierte man hochkonzentriert und ließ während der gesamten 90 Minuten kaum etwas anbrennen. Und bei eigenem Ballbesitz wurde ansehentlich kombiniert, was dann auch mit drei schönen Toren belohnt wurde. Die Hausherren erwischten aber auch einen Auftakt nach Maß und gingen in der 21. Minute in Führung, als Philipp Asenbeck den Ball nach Ablage von Christoph Schmid aus 18 Metern in das Gehäuse hämmerte. Nur acht Minuten später erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Pattrick Schmid zog aus 25 Metern ab, sein Ball wurde abgefälscht und fiel hinter Buchbachs Torhüter Wolf ins Netz. Die beste Buchbacher Gelegenheit im ersten Durchgang hatte Hainer, sein Freistoß ging aber knapp über den Querbalken. Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren schnell alles klar: Christoph Schmid nahm den Ball nach einer Mayer-Flanke mit der Brust mit und hob den Ball volley über den herausstürzenden Torhüter Wolf hinweg ins Gehäuse. Dieser wunderschöne Treffer war dann zugleich der Schlusspunkt einer einseitigen Partie, Buchbach hatte im gesamten zweiten Abschnitt keine einzige Chance und spielte deutlich unter seinen Möglichkeiten. Der FCG spielte das Ergebnis sicher nach Hause und konnte sich am Ende über den ersten Sieg im neuen Jahr freuen, der auch hoch verdient war. (mit/ste)

 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare