Neuwahlen beim SVB-Vorstand

Jahreshauptversammlung der Bruckmühler Fußballer

+
Der Vorstand des SV Bruckmühl

Bruckmühl - Am vergangenen Freitag fand im Sportheim von Bruckmühl die Jahreshauptversammlung der Sparte Fußball statt.

Noch-Spartenleiter Harry Gürtler durfte zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Klaus Christoph (1. Vorstand des Hauptvereins) und Walter Mayer (1. Vorstand BLSV). Zudem wurden die Fördervereinvorstände Gabi Klein, Günter Engelbrecht und Willi Koch namentlich begrüßt. Nach einigen einleitenden Worten forderte Gürtler die Versammlung zum Totengedenken auf.


Im Anschluss daran zog er ein kurzes Saisonfazit. Mit dem dritten Platz der 1. Mannschaft sei er mehr als zufrieden. Die Verteidigung des Toto-Pokals und der Sieg gegen 60 Rosenheim seien neben dem Ligabetrieb die absoluten Highlights aus seiner Sicht. Die 2. Mannschaft konnte den Erwartungen nicht gerecht werden und steigt in die B-Klasse ab, was er bedauerlich fände. Gürtler sei sich aber sicher, dass mit den vielen jungen Spielern in der nächsten Saison der direkte Wiederaufstieg möglich ist.

Anschließend führte er durch das zurückliegende Veranstaltungsjahr. Dann bat er Georg Mühlhammer ans Rednerpult, der einen kurzen Saisonrückblick gab. Mit dem Abschneiden der 1. Mannschaft war er ebenfalls zufrieden, möchte aber auch für die nächste Spielzeit die Ziele etwas höher stecken. Er traue der Mannschaft zu, um den Aufstieg in die Bezirksliga mitzuspielen. Dass die zweite Mannschaft die Klasse nicht halten konnte, führte er zum Teil auf die vielen verletzten Spieler der 1. Mannschaft zurück.


Karl Kunze tritt nach fünf Jahren ab

Im Anschluss an Georg Mühlhammer durfte der scheidende Vorstand der JFG, Karl Kunze, einen Einblick in die Arbeit im Großfeldjugendbereich geben. Er betonte abermals die Wichtigkeit einer Kooperation im Markt Bruckmühl und könne den Austritt von Heufeld weiterhin nicht verstehen. Nach fünf Jahren räumt er nun seinen Posten und macht für einen neuen Vorstand Platz, der die Zusammenarbeit zwischen Götting und Bruckmühl koordiniert.

Markus Weis war es schließlich, der zu den Kleinfeldmannschaften einen kurzen Bericht abgab. Mit knapp 80 Spielern ist dieser Bereich in den vergangenen Jahren wieder stark gewachsen, was nicht zuletzt der Verdienst von Martin Zellner, Michael Strasser und Michael Lindner ist. Dafür wurde nochmals ausdrücklich allen gedankt. Auch neben dem Platz werden gemeinsame Aktivitäten geplant. So war der Besuch des Bundesligaspiels der Damen vom FC Bayern eines der Highlights für die SVB-Mädels. Zudem verkündete Weis, dass der Kirner-Cup dieses Jahr am 2./3. Dezember stattfinden wird.

Erhöhung des Spartenbeitrags

Dann folgte Michael Lindner mit dem spannendsten Teil des Abends: dem Finanzbericht. Akribisch berichtete er über Ein- und Ausgaben der Sparte und betonte die besondere finanzielle Unterstützung durch den Förderverein. Lindner resümierte, dass die Sparte auf gesunden Füße stehe, die Ausgaben vor allem für ausgebildete Trainer aber stark ansteigen würden. Dies war genau die richtige Überleitung zu Tagesordnungspunkt 4: „Erhöhung des Spartenbeitrags“. Gürtler erklärte der Versammlung, dass aufgrund des starken Anstiegs der Ausgaben eine Erhöhung des Spartenbeitrags von 24 Euro auf 90 Euro nötig sei.

Umgerechnet sind das 7,50 Euro pro Monat. BLSV-Vorstand Mayer begrüßte diesen Schritt und erklärte der Versammlung, dass die Beitragshöhe absolut im Durchschnitt anderer Vereine liege. Die Erhöhung betrifft nur aktive Mitglieder, denen die Einnahmen 1 zu 1 zu Gute kommen. Die Versammlung stimmte dem Antrag mit nur einer Gegenstimme zu. Da für das Jahr 2017 der Beitrag bereits eingezogen wurde, wird der neue Beitrag im Kalenderjahr 2018 erstmalig fällig. Der Beitrag wird auf zweimal eingezogen. Die Abwicklung erfolgt durch den Förderverein und die Sparte Fußball. Alle aktiven Spieler/innen müssen somit keinen Beitrag mehr im Förderverein bezahlen, sondern lediglich den Spartenbeitrag.

Wunsch nach verbesserten Trainingsbedingungen

Vor den Neuwahlen gab es eine kurze Pause. Der Wahlausschuss bestand aus Klaus Christoph, Walter Mayer und Willi Koch. Erst wurde die alte Vorstandschaft entlastet. Harry Gürtler hatte bereits im Vorfeld angekündigt, als 1. Vorstand den Weg für die „Jungen“ frei zu machen. Dann wurde gewählt. Michal Strasser wurde einstimmig zum 1. Vorstand gewählt. Es folgten Johann Stürzer (2. Vorstand) und Harry Gürtler (3. Vorstand). Neuer Schatzmeister ist Silvia Zellner, die Michael Lindner beerbt, welcher nach vier Jahren sein Amt niedergelegt hat. Schriftführer bleibt Benjamin Driller, ebenso wie Jugendleiter Markus Weis. Alle Ämter wurden einstimmig gewählt.

Tagesordnungspunkt 6 „Verschiedenes – Wünsche – Anträge“ durfte Neuvorstand Michael Strasser übernehmen. Aus Spielerkreisen kam der Wunsch, die Trainingsbedingungen zu verbessern. Christoph versicherte, dass der Verein bereits aktiv sei und bei dem Thema zumindest in Teilen Lösungsansätze habe, die sich derzeit in Prüfung befänden. Nach einem kurzen Ausblick durch Strasser in die Zukunft, beschloss er die Sitzung. Im Anschluss an die offizielle Sitzung wurde munter diskutiert und Pläne für die Zukunft geschmiedet.

-

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare