Big-Points für Endorf

Der TSV Bad Endorf atmet auf. Gegen die direkte Konkurrenz aus Großkaro gelang ein  2:0-Sieg mit dem man sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte. Die erste Chance des Spiels hatte jedoch die Nietzold-Truppe, die mit einem Kopfball nach einer Ecke am prächtig reagierenden Endorfer Schlussmann Eder scheiterte. Großkaro drängte weiter, doch auch Krauss zielte freistehend am Tor vorbei. Vor der Pause schwächten sich die Gäste dann selbst. Thomas Reiner sah nach Ellbogenschlag den roten Karton. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel zeigte Andreas Garhammer seine technische Klasse und verwandelte einen Abpraller direkt zur Führung. Nur wenige Minuten später hätte der Endorfer Toptorjäger erneut zuschlagen können, doch setzte er eine Direktabnahme nach Aicher-Flanke knapp neben den Kasten. Der TSV zeigte im Vergleich zu den vergangenen Auftritten eine deutliche Leistungssteigerung und ging wesentlich konzentrierter zu Werke. Mitte der zweiten Halbzeit passte Ganserer zu Rusp und der eingewechselte Endorfer ließ sich die Chance zum 2:0 nicht nehmen. Dabei blieb es letztlich und der TSV sicherte sich drei wichtige Punkte. Am Ende ist der Sieg sicher verdient, wenngleich man sich bei Schlussmann Eder bedanken muss, der im ersten Abschnitt einen Rückstand verhinderte. (csl/kai)

 

Fotos: Christian Roth

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare