Bernau vor Abstieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Bernau hat seine fast schon letzte Chance verstreichen lassen und nun nur noch theoretische Möglichkeiten den Abstieg doch noch zu vermeiden. Die Buchbacher hingegen haben die allerletzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Zu Beginn entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Buchbach, doch Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Es brauchte schon einen Strafstoß für die Führung der Gastgeber. Bernau-Keeper Hömmerich hatte Daniel Pfaffinger zu Fall gebracht, der gefoulte Spieler trat selbst an und verwandelte souverän. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnten die Bernauer dann allerdings den verdienten Ausgleich erzielen. Das Tor fiel im Anschluss an eine Ecke, die die Buchbacher nicht klären konnten. Christian Hois nutzte dies aus und drosch den Ball aus 18 Metern ins Kreuzeck. Zu Anfang der zweiten Hälfte waren die Buchbacher dann die tonangebende Mannschaft, doch selbst beste Chancen wurden vergeben. Dies hätte sich in der  75. Spielminute fast gerächt. Gregor Jell entwischte der Defensive und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Folgerichtig gab es Elfmeter. Diesen schoss Thaddäus Jell allerdings an den Pfosten und auch der Nachschuss wurde vergeben. Dies war allerdings die letzte Gelegenheit für Bernau. Als auch noch Thaddäus Jell, wegen einer Notbremse und Andreas Zintl, wegen Schiedsrichterbeleidigung vorzeitig zum Duschen geschickt wurden, war die Partie endgültig gelaufen. (bre/buc)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare