Aufsteiger schlägt Absteiger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen besseren Start hätte sich Kreisliga-Neuling Westerndorf wohl kaum wünschen können. Mit 2:0 besiegte die Georg-Schmelcher-Truppe den Bezirksliga-Absteiger aus Ostermünchen. 250 Zuschauer sahen nach sechs Minuten die erste Chance der Gäste. Peter Niedermeiers Freistoß wurde jedoch zur sicheren Beute für SVW-Keeper Christian Prager. Die Hausherren, bei denen Neuzugang Sebastian Reisert anstellte von Igor Cukusic begann, hatten kurz darauf durch Neset Jasarevic die Möglichkeit zur Führung. Sein Schuss ging aber am langen Eck vorbei. Nach einer guten Viertelstunde vergab Johannes Schaal das 1:0 für die Ostermünchener, als er freistehend am gläzend reagierend Prager scheiterte. Gäste-Schlussmann Hannes Schenk musste erst gegen Mitte der ersten Halbzeit das erste Mal sein Können abrufen. Zwei Weitschüsse von Ramisch und Stachler wehrte der Neuzugang von 60 Rosenheim sicher ab. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnte sich der SVO erneut bei Schenk bedanken, der gegen Stachler Sieger blieb. In der 60. Minute bewies Georg Schmelcher ein glückliches Händchen. Für den glücklosen Jasarevic brachte er Cukusic ins Spiel und sollte sein Team damit auf die Siegerstraße führen. Keine 60 Sekunden nach dem Wechsel verlängerte der Joker einen weiten Ball von Sven Thriene per Kopf zu Torben Gartzen, der einen Gegenspieler umspielte und zur 1:0-Führung einschoss. Kaum war der Jubel der Westerndorfer Zuschauer verhallt, da durften sie sich über den nächsten Treffer freuen. Cukusic eroberte das Leder im Mittelfeld und krönte seinen Sololauf mit dem 2:0. In der Schlussphase setzten die Gäste noch einmal zur Schlussoffensive an, doch mehr als ein Lattenkopfball von Aumiller sprang nicht heraus. (csl/svw)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare