90.+1 Minute: Schloßberg jubelt gegen Endorf ganz spät

Einen Last-Minute-Sieg feierte der Aufsteiger vom SV Schloßberg gegen die erfahrene Kreisliga-Mannschaft TSV Bad Endorf. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte Dominique Doetsch das entscheidende Tor, das den Schloßbergern im ersten Spiel in der neuen Klasse gleich den ersten Sieg bescherte.

Die Gäste aus Endorf hatten in der ersten Halbzeit die besseren Chancen, verfehlten aber entweder das Tor knapp oder scheiterten am wiedergenesenen Torwart Witek (Comeback nach 1 Jahr Pause wegen Kreuzbandriss). Schloßberg hatte im ersten Durchgang nur eine "100%-ige", nach Flugkopfball Niedermayr (aus 5m drüber).

In der zweiten Hälfte war das Spiel wesentlich ausgeglichener. Chancen gab es auf beiden Seiten (Garhammer traf den Innenpfosten, auf der Gegenseite entschärfte Eder eine gute schloßberger Chance) - In der Nachspielzeit (90.+1) fällt das Siegtor für den SVS dürch D. Dötsch, der nach einer Flanke aus dem Halbfeld allein vor Eder auftaucht und einschiebt.

Fazit: Etwas glücklicher Heimsieg für stark ersatzgeschwächte Schloßberger (4 Stammspieler nicht einsatzfähig) in einem hart umkämpften Derby. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, die ausgelassenen Chancen der Endorfer haben sich jedoch wie so oft im Fußball gerächt.

Pressemitteilung SV Schloßberg

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare