Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wurde zuletzt Torschützenkönig in der Bezirksliga

SV Ruhpolding gelingt Transfercoup: Neuhofer kommt vom Bezirksligisten Siegsdorf

Head-Coach Thomas Plenk (links), Neuzugang Jonas Neuhofer (rechts)
+
Head-Coach Thomas Plenk (links), Neuzugang Jonas Neuhofer (rechts).

Die Planungen beim SV Ruhpolding für die neue Saison 2022/23 laufen bereits auf Hochtouren. Der Plan für die Vorbereitung steht, Beginn ist der 30. Juni. Und jetzt landete der Kreisklassist mit Jonas Neuhofer auch noch einen wahren Transfercoup.

Ruhpolding - Das Trainerteam um Head-Coach Thomas Plenk und Co-Trainer Martin Weidlich hat nach der erfolgreichen Vorsaison bereits frühzeitig für die neue Spielzeit zugesagt. Auch die Kaderplanung läuft natürlich bereits und die Schwarz/Weißen haben einen wahren Transfer-Coup gelandet.

Neuhofer schaffte mit Siegsdorf den Klassenerhalt und wurde Torschützenkönig

Der Bezirksliga-Torschützenkönig der Vorsaison Jonas Neuhofer wechselt zurück zu seinem Heimatverein SV Ruhpolding. Nachdem Neuhofer im Sommer 2018 zum TSV Siegsdorf gewechselt war, konnte er mit den Siegsdorfern sowohl die Kreisligameisterschaft, als auch den Klassenerhalt in der Bezirksliga feiern.

Neuhofer blickt auf eine schöne und erfolgreiche Zeit in Siegsdorf zurück, welche er persönlich mit der Torschützen-Kanone für den besten Torjäger in der Bezirksliga 2021/22 krönte. Die Ruhpoldinger freuen sich sehr, dass sich Neuhofer für die Rückkehr zu seinem Heimatverein entschieden hat.

Kaderplanung in Ruhpolding noch nicht abgeschlossen

Großen Anteil dabei hatte Freund und Trainer Thomas Plenk, welcher sich natürlich sehr um diesen Wechsel bemühte. Eine wichtige personelle Verstärkung, welche hoffentlich einen neuen Impuls für die Schwarz/Weißen gibt.

Die Kaderplanung ist allerdings noch nicht abgeschlossen, die Ruhpoldinger sind noch mit weiteren Spielern in Kontakt, um einen breiten Kader für die neue Spielzeit aufzustellen, um das Ergebnis der Vorsaison (5. Platz) nochmals zu verbessern.

PM SV Ruhpolding

Kommentare