Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV Grassau - TSV Bad Reichenhall 3:1

Der ASV Grassau stemmt sich gegen den Abstieg

+

Grassau - Gegen den sich auch im Abstiegskampf befindenden Mitkonkurrenten aus der Kurstadt, konnten sich die Schützlinge des neuen Trainers, Helmut Faber, aufgrund ihrer körperlichen Robustheit und einer guten Defensivarbeit mit 3:1 durchsetzen. Das Spiel nahm nur langsam Fahrt auf, aber trotzdem hatte Ismet Bytyqi für die Reichenhaller, nach einem Abwehrfehler, die erste Chance auf dem Fuß, aber er jagte den Ball über die Latte (6.).

Dann in der 15.Minute, die beste Chance der Achentaler in der ersten Halbzeit. Der immer agile Dajan Pajic , setzte sich auf der linken Seite durch und passte scharf nach innen, auf den langen Pfosten. Florian Bachmann war mitgelaufen, kam aber in Rücklage und spielte so aus 6 Metern den Ball über die Latte. Kurz darauf kam Vincent Barthel, nach einer Ecke, aus 16 Metern aussichtsreich zum Abschluss, aber der Schuss des Grassauers wurde gerade noch abgeblockt. Der TSV Reichenhall bekam das Spiel nun immer besser in den Griff und Florian Huber sah sich, nach einem Steilpass, im Laufduell gegen den ASV Keeper Viktor Gruber. 

Der Torhüter blieb im Kampf 1:1 Sieger und es sollte nicht seine letzte Großtat im Spiel bleiben (30.). Mit Beginn der zweiten Hälfte kam nun der ASV Grassau besser ins Spiel, besonders weil Sebastian Plenk und Benedikt Barthel mit ihrer Kopfballstärke, zentral keine weiteren weiten Pässe zuließen. Wieder war es Dajan Pajic der knapp das Tor verfehlte (48.) und der selbe Spieler brachte kurz darauf von links einen scharfen Pass nach innen, der aber von Freund und Feind verfehlt wurde (60.). Nun bekam der TSV Bad Reichenhall wieder mehr Spielanteile, was besonders an Sacha Schimag lag, der sich auf der rechten Seite mit Vincent Barthel rasante Duelle lieferte. Seinen überraschenden Schuss, flach in das kurze Eck, konnte der ASV Keeper Gruber mit einer Blitzreaktion abwehren (62.). 

Dann kam der Auftritt des Grassauer Goalgetters Dajan Pajic, der einen weiten Pass von der rechten Seite und aus 12 Metern direkt ins lange Eck, zum 1:0 verwandelte (67.). Die Kurstädter antwortenden mit starken Offensivdrang und Viktor Gruber musste wieder sein ganzes Können aufbieten, um nun einen weiteren Flachschuss von rechts abzuwehren. Aber auch er war machtlos, als nach einer Ecke von rechts, der aufgerückte Simon Kowarsch aus 8 Metern frei zum Kopfball kam und das Leder ins kurze Eck versenkte (76.). Doch der ASV Grassau kämpft an diesem Spieltag unermüdlich weiter und so schaffte Florian Bachmann mit einem schönen Kopfball, nach einem weiten Freistoß die erneute Führung zum 2:1 für den ASV Grassau. 

Nachdem Daniel Kornfeld sogar noch der Treffer zum 3:1 gelang (88.) sieht das Ergebnis relativ deutlich aus, allerdings darf dabei nicht vergessen werden, das Viktor Gruber mit weiteren 3 Glanzparaden seinen Kasten sauber hielt. Mit diesem Spieltag konnte der ASV Grassau nun seinen 10. Platz in der Tabelle sichern, aber nächste Woche gegen den Tabellenführer SB Chiemgau Traunstein II, werden die Trauben extrem hoch hängen. (fxh)

Kommentare