Vorbericht: SC 1929 Vachendorf - TSV 1921 Fridolfing

Wird Vachendorf den Erwartungen gerecht?

+
Vorbericht: SC 1929 Vachendorf - TSV 1921 Fridolfing

Der TSV 1921 Fridolfing sollte vor dem kommenden Gegner SC 1929 Vachendorf gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Letzte Woche gewann Vachendorf gegen den TSV Heiligkreuz mit 2:0. Damit liegt der SC 1929 Vachendorf mit 19 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Der letzte Auftritt von Fridolfing verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:2-Niederlage gegen den SV Ruhpolding.

Drei Niederlagen trüben die Bilanz des SCV mit ansonsten sechs Siegen und einem Remis. Die Heimmannschaft scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der TSV 1921 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,7 Gegentreffer pro Spiel. Auf fremden Plätzen läuft es für die Gäste bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere drei Zähler. Der TSV 1921 Fridolfing befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Fridolfing das Problem. Erst neun Treffer markierte der TSV 1921 – kein Team der Kreisklasse 4 ist schlechter. Der bisherige Ertrag des TSV 1921 Fridolfing in Zahlen ausgedrückt: ein Sieg, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Vom Glück verfolgt war Fridolfing in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der SC 1929 Vachendorf reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten fünf Spielen als Gewinner. Dagegen siegte der TSV 1921 schon seit vier Spielen nicht mehr. Daher sollte der TSV 1921 Fridolfing für Vachendorf in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Auch interessant

Kommentare