Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1861 Tittmoning – TSV Fridolfing 3:1

Auch Fridolfing kann Tittmoning nicht stoppen

+

Tittmoning - Die Mannschaft von Spielertrainer Kevin Kostner konnte gegen schwache Gäste einen hochverdienten 3:1-Heimsieg einfahren und bleibt weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Kreisklasse.

Tittmoning legte gleich zu Beginn los wie die Feuerwehr und wollte zeigen wer Herr im Hause ist. In der fünften Minute: Freistoß durch Berger, Kopfball Albert Buxmann, der höher sprang als TW Haas, allerdings konnte ein Verteidiger den Ball auf der Linie retten. In der elften Spielminute wieder Freistoß für Tittmoning, Kostner brachte den Ball hoch in den Strafraum und Albert Buxmann köpfte zum 1:0 ein. Die einzige Torchance der Gäste folgte in der 18. Spielminute. Christian Heinrichs strammer Schuss aus 18m konnte TSV-Verteidiger Tim v. Kannen abblocken. 

In der 21. Spielminute wurde Albert Buxmann im Strafraum schön angespielt, umkurvte Torwart Haas und schob zum 2:0 für die Hausherren ein. Tittmoning blieb am Drücker und hatte durch den starken Adrian Schäfer die große Chance auf 3:0 zu erhöhen, als er TW Haas bereits umkurvte, der Winkel allerdings zu steil wurde. In der 38. Min war es wieder Schäfer Adrian, der aus 20m einen strammen Schuss abfeuerte und Torhüter Haas den Ball über die Latte lenken konnte. Tittmoning machte nach der Halbzeitpause ungehindert weiter und so konnte Daniel Brechbühl in der 50. Min einen Schuss an Fridolfings Lattenkreuz hämmern. 

Einige Minuten später setzte sich Schäfer über rechts schön durch, legte im Strafraum auf den einschussbereiten Buxmann Albert quer, dieser rutschte allerdings auf nassem Geläuf aus – Glück für Fridolfing. In der 70.Min wurde Buxmann Albert zu Fall gebracht, den fälligen Freistoß hämmerte Daniel Brechbühl zum 3:0 ins Netz der Gäste. Die Gäste kamen in der 80. Spielminute zum Anschlusstreffer durch Dandl. Fridolfing versuchte jetzt nochmal etwas Druck aufzubauen, vernachlässigte so aber auch die Abwehrarbeit. 

Die Gäste konnten sich bei Torwart Haas bedanken, der Schlimmeres verhinderte als John Corduneanu und Daniel Straßer ( 82.min/87.min ) alleine aufs Fridolfinger Tor zuliefen und den Ball nicht im Tor unterbrachten. Am Ende ein verdienter Erfolg für den TSV Tittmoning.

_

Buc

Kommentare