Knapper Dreier für Laufen

Der aus der Kreisliga kommende SV Laufen hat gegen eine sich tapfer wehrende Mannschaft aus Kirchanschöring einen verdienten, aber knappen 2:1-Sieg eingefahren. Bei hochsommerlichen Temperaturen in Laufen bekamen die Zuschauer in der ersten Viertelstunde Magerkost zu sehen. Beide Mannschaften waren vornehmlich darauf bedacht Tore zu verhindern. Nach 15 Spielminuten hatten die Kirchanschöringer in Person von Michael Auer eine erste Gelegenheit zu verzeichnen, doch der setzte den Ball nach einem schönen Pass in die Gasse von Franz Hofmann knapp neben das Tor. Erst in der 30. Minute kam die Heimelf gefährlich vors Tor der Kirchanschöringer doch Gerhard Nafe scheiterte an Sebastian Fial. Dies war der Startschuss für vermehrte Offensivbemühungen des SVL. Die beste Chance vergab dabei Helmuth Putzhammer wenige Minute vor dem Pausenpfif. So blieb es vorerst beim verdienten torlosen Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste stark aus der Kabine und kamen nach einer schönen Kombination über Obermaier und Siegl durch Marinus Hillebrand zum Führungstreffer. Doch nun wachten die Laufener auf und bekamen in der 76. Spielminute einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, den Helmuth Putzhammer souverän verwandelte. Nun wollte die Heimelf mehr und kam nur drei Minuten später zum umjubelten Siegtreffer durch den starken Käpitan Florian Hollinger, der per Kopf eine Flanke von Schnugg über die Torlinie drückte. (bre/sch)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare