Inzell siegt im Spitzenspiel

Dass der SC Inzell noch ein Wörtchen um die Aufstiegsplätze mitreden will, haben die Mannen um das Trainergespann Biermeier/Dumberger am Samstag bewiesen. Gegen den Tabellenführer der Kreisklasse 4 setzte sich der SC mit 1:2 durch. Saaldorf und Inzell haben nun je 40 Zähler auf ihrem Konto.

Die rund 200 Zuschauer sahen eine verbissenen Partie, die Kontrahenten wussten, was auf dem Spiel stand. Ein wenig fehlte zudem auf beiden Seiten eine gewisse Coolness, gute Chancen wurden leichtfertig vergeben. Nicht so kurz vor dem Seitenwechsel: Konter der Gäste, der schnelle Zeidler war nicht zu stoppen und schoss überlegt und abgezockt das 0:1. Saaldorf nach dem Pausentee immer mal wieder sehr gefährlich, Hauser und Zebhauser mit den besten Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen. 78.: Wieder fingen die Gäste einen Angriff der Weissenberger-Elf ab, schalteten blitzschnell und schickten Zeidler auf die Reise. Dieser spielte erneut seine Schnelligkeit aus und erhöhte auf 0:2. Die Hausherren zeigten auch nach dem zweiten Gegentreffer Moral, der SVS wollte keinesfalls Punkte herschenken. Nach einem Foul an Schreyer zeigte der gute Referee Putzke auf den Punkt, Michael Hauser zeigte keine Nerven und verwandelte aus elf Metern. Das 1:2 sollte der Endstand sein, denn Saaldorf gelang kein weiteres Tor mehr. Der SC Inzell ist wieder voll im Geschäft, auch wenn der Auswärtssieg ein wenig glücklich zustande kam. (mbö/pre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare