Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Berchtesgaden – TSV Tittmoning 0:2 (0:1)

Serie hält! Auch Berchtesgaden kann Tittmoning nicht stoppen

+

Berchtesgaden - Der TSV Tittmoning kann seine Siegesserie fortsetzen und gewann am Freitagabend beim TSV Berchtesgaden am Ende verdient mit 2:0. Die Gäste von Spielertrainer Kostner fanden anfangs nicht gut in die Partie und taten sich mit den aggressiven Berchtesgadener und dem ungewohntem engem Spielfeld etwas schwer.

In der ersten halben Stunde konnten die Gastgeber immer wieder mit gefährlichen „Einwurf- Flanken“ durch Andreas Hartmann Gefahr fürs Tittmoninger Tor sorgen, doch der starke Torwart Daniel Obermaier konnte ein ums andere Mal gut parieren. Tittmoning agierte überwiegend mit langen Bällen auf Albert Buxmann, welcher sich in der 33.Spielminute überragend durchsetzte und im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Buxmann Albert souverän zur 1:0-Führung für den TSV Tittmoning. 

Vor der Halbzeitpause versuchten die Gastgeber durch den agilen Petkov noch das 1:1 zu erzielen, scheiterten aber immer wieder am Gästebollwerk um Kostner/Meier und Obermaier. Tittmoning wechselte in der Halbzeit zweimal und konnte durch den eingewechselten Berger Benedikt gleich frischen Angriffswind ins Spiel bringen. So wurde Albert Buxmann in der 48. und 52. Spielminute schön von Berger bedient, scheiterte aber mit seinen Schussversuchen am Berchtesgadener Keeper Stefan Schach. Tittmoning drückte auf die Vorentscheidung, musste allerdings immer wieder gefährliche Konter durch Petkov/Sontheimer abwehren. 

Nach etwa 70. Spielminuten setzte sich Kostner Kevin gegen drei Berchtesgadener Gegenspieler durch und konnte im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden. Der absolut fällige Strafstoßpfiff blieb aus, da sich der im Abseits stehende Sarhan Mohammad ins Spielgeschehen einschaltete. Bitter für die Gäste aus der Salzachstadt. Der TSV Berchtesgaden konnte in der 80. Spielminute einen schönen Angriff mit einem Lattentreffer abschließen. 

Einige Minuten später, Freistoß für Tittmoning aus achtzehn Metern zentral vor Torwart Schach. Albert Buxmann hämmerte den Ball zum 2:0 für Tittmoning ins Netz.(83.). Schiedsrichter Michael Alt verwehrte den Gastgebern in der 87. Spielminute noch den 1:2- Anschlusstreffer als er in einem kniffligen Strafraumgestochere auf Abseits entschied. Tittmoning brachte das 2:0 schlussendlich über die Zeit und konnte am Fuße des Watzmanns die drei wichtigen Punkte entführen.

_

BL

Kommentare