Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nachfolger für Schallenberg ist gefunden

Karl Nehammer wird neuer österreichischer Kanzler

Karl Nehammer wird neuer österreichischer Kanzler

Torfestival in Mettenheim

100 Zuschauer sahen in Mettenheim ein wahres Torspektakel.

Die Altöttinger fanden dabei sehr gut in die Partie. Der Freistoßtreffer von der Heimelf durch Thomas Frauendienst stellte den Spielverlauf dann aber erstmal auf den Kopf. Mettenheim bekam nun aber Auftrieb und übernahm die Kontrolle.

Nach einen Fehler in der Abwehr war es dieses mal jedoch der TVA, der durch Goalgetter Sascha Seehuber ausgleichen konnte. Doch Mettenheim setzte schnell nach und erhöhte durch Springer wieder auf 2:1. Mit dem Halbzeitpfiff fiel erneute Ausgleichstreffer durch Phillip Schindeles abgefälschten Schuss

Mettenheim kam motiviert aus der zweiten Kabine und drehte richtig auf. Nach schönem Solo von Frauendienst legt dieser im 16ern quer und Mayer musste nur noch einschieben. Wenig später griff der Hausherr über link an. Sagi spielt flach auf den zweiten Pfosten und wieder ist Mayer zur Stelle.

Mettenheim verlegte sich von da an nur noch auf das Kontern und überließ Altötting das Spiel. Diese drücken von nun an und erzielten in der 80 min. durch einen Kopfballtreffer von Seehuber den Anschluss.

In der 86 Faulte Fottner seinen Gegenspieler im Sechzehner. Der überragende Seehuber verwandelte eiskalt in die linke untere Ecke zum 4:4 Endstand.

Kommentare