Perach feiert glücklichen Sieg

Eine flotte Partie, bei welcher die Gäste einen Sieg einfahren konnten, bekamen die rund 80 Zuschauer bei der Begegnung Oberbergkirchen gegen Perach zu sehen. Entschlossen starteten die Gastgeber in das Spiel, folgerichtig hatte Oberbergkirchen mehr Spielanteile bei der anhaltenden Hitze, doch einige Konzentrationsfehler machten es dem FC leicht. So auch in der 29. Spielminute: Ein hoher, langer Ball in den Strafraum konnte nur per "Kerze" geklärt werden. Das Leder landete bei Waldemar Beitow, der am schnellsten schaltete und den Ball über den herauseilenden Torwart köpfte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, in Minute 44, die große Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen: Herbert Vorwallner jagte das Spielgerät rund zehn Meter über den Kasten von Keeper Edtbauer. Nach dem Seitenwechsel dominierte Oberbergkirchen das Geschehen noch deutlicher. Doch Vorwallner und Neuberger vergaben große Möglichkeiten. Nach 50 Minuten der zweite Treffer für die Gäste: Erneut war es Beitow, der einen haarsträubenden Fehler der SV-Abwehr ausnutzte und schließlich im dritten Versuch den Ball im Tor unterbrachte. Aufregung im Peracher Strafraum gab es in der 60. Minute: Müller wurde regelwidrig gestoppt und Langner verwandelte den Foulelfmeter souverän. In der 70. Minute erhielt Vorwallner die Gelegenheit auf 2:2 auszugleichen, er setzte den Ball jedoch an den Querbalken. Die Heimmannschaft muss eine bittere Heimniederlage hinnehmen, der FC Perach startet mit einem glücklichen Dreier in die neue Saison. (hei/mbö)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare