Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Özgümüs Pechvogel des Tages

Recht viel schlechter kann es für einen Fußballer eigentlich nicht laufen. In der Partie Neuötting gegen Engelsberg netzte Cem Özgümüs erst in den eigenen Kasten, ehe er kurz vor Schluss mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.

Bereits in der sieben Spielminute ließ er seinem Schlussmann Absreiter keine Abwehrchance. Der TSV, erstes Saisonspiel nach dem Abbruch im Derby gegen Altötting, früh in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Bitomsky auf 2:0. Volkan Aslan und Tobias Völkel sorgten für ein klares 4:0 gegen den TuS. Ein gebrauchter tag nicht nur für den Pechvogel des Tages, sondern eigentlich für alle Engelsberger Spieler.

Kommentare