Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberbergkirchen befreit sich

Der SV Oberbergkirchen hat sich der letzten Abstiegssorgen entledigt. Gegen den TuS Mettenheim konnte man einen 2:0 Sieg feiern. Die durch Trainer Herbert Vorwallner ausgezeichnet eingestellte Elf der Oberbergkirchner trat von Beginn an sehr selbstbewusst auf und nahm so den bekannt starken Stürmern von Mettenheim alle Möglichkeiten zu gefährlichen Torchancen.

Selbst spielten die Oberbergkirchner munter nach vorne und hatten in der ersten Halbzeit, neben dem Führungstreffer durch Markus Schmid, auch noch weitere gute Tormöglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel  übernahmen die Mettenheimer das Kommando und hatten kurzfristig mehr Spielanteile. Spielentscheidend war dann jedoch das 2:0 für die Heimelf. Dieser Treffer brach den Widerstand der Mettenheimer.

Die Oberbergkirchner spielten danach die Partie souverän nach Hause und blieben im Konter sogar gefährlich.Dieser mehr als verdiente Sieg sichert den Oberbergkirchnern den Klassenerhalt, der Abstieg ist somit auch rechnerisch nicht mehr möglich.

Kommentare