Vorbericht: FC Kirchweidach - SV Aschau/Inn

Der Spitzenreiter reist an

+
Vorbericht: FC Kirchweidach - SV Aschau/Inn

Der FC Kirchweidach bekommt es am Mittwoch mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Am Freitag wies Kirchweidach den DJK-SV Pleiskirchen mit 2:1 in die Schranken. Zuletzt holte der SV Aschau/Inn einen Dreier gegen den SV Oberbergkirchen (2:1).

Mit vier Siegen und vier Niederlagen weist Kirchweidach eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der FCK im Mittelfeld der Tabelle. In den letzten fünf Partien rief der FC Kirchweidach konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Prunkstück von Aschau ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst vier Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Das bisherige Abschneiden des Spitzenreiters: fünf Siege, eine Punkteteilung und ein Misserfolg. Den Gast scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Von der Offensive des SVA geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Aschau als Favorit ins Rennen. Kirchweidach muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den SV Aschau/Inn zu bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Auch interessant

Kommentare