Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - TV 1864 Altötting

Burgkirchen will ersten Saisonsieg

+
Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - TV 1864 Altötting

Burgkirchen steht gegen Altötting eine schwere Aufgabe bevor. Am vergangenen Sonntag ging der SVG leer aus – 1:3 gegen den SV Unterneukirchen. Der TVA trennte sich im vorigen Match 2:2 vom TSV 1852 Neuötting.

Derzeit belegt der SV Gendorf Burgkirchen den ersten Abstiegsplatz. Mit nur fünf Treffern stellt der Gastgeber den harmlosesten Angriff der Kreisklasse 3. Acht Partien, acht Niederlagen. Die Bilanz von Burgkirchen spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Auswärts verbuchte der TV 1864 Altötting bislang erst vier Punkte. Gegenwärtig rangiert der Gast auf Platz sieben, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Altötting förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, ein Remis und drei Pleiten zutage. Der TVA ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte.

Mehr als 2,75 Tore pro Spiel musste der SVG im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der TV 1864 Altötting kassierte insgesamt gerade einmal 1,25 Gegentreffer pro Begegnung. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der TVA als Favorit ins Rennen. Der SV Gendorf Burgkirchen muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Altötting zu bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Auch interessant

Kommentare