SC Danubius Waldkraiburg - TSV 1852 Neuötting (7:2)

Tore am laufenden Band für Danubius

SC Danubius Waldkraiburg - TSV 1852 Neuötting (7:2)
+
SC Danubius Waldkraiburg - TSV 1852 Neuötting (7:2)

Der SC Danubius Waldkraiburg zog dem TSV 1852 Neuötting das Fell über die Ohren: 2:7 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes. Der TSV 1852 Neuötting hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 5:1 durchgesetzt.

Der SC Danubius Waldkraiburg präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 45 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Gastgebers. Der Aufsteiger knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SCD Waldkraiburg neun Siege, vier Unentschieden und kassierte nur vier Niederlagen. Nach diesem Erfolg steht der SC Danubius auf dem zweiten Platz der Kreisklasse 3.


In der Defensive drückt der Schuh beim TSV 1852 Neuötting, was in den 36 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Die Lage des Absteigers bleibt angespannt. Gegen den SC Danubius Waldkraiburg musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Trotz der Niederlage belegt Neuötting weiterhin den achten Tabellenplatz. Der SC Danubius Waldkraiburg tritt am kommenden Samstag beim TSV Winhöring an, der TSV 1852 Neuötting empfängt am selben Tag den SV Unterneukirchen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare