Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Aschau/Inn - TSV Winhöring (5:0)

Winhöring leistet nur wenig Widerstand

SV Aschau/Inn - TSV Winhöring (5:0)
+
SV Aschau/Inn - TSV Winhöring (5:0)

Aschau am Inn - Der TSV Winhöring kam gegen den SV Aschau/Inn mit 0:5 unter die Räder. TSV Winhöring war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel war kein Sieger ermittelt worden. Damals hatten sich die Mannschaften mit 1:1 getrennt.

Letztlich feierte Aschau gegen Winhöring nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:0-Heimsieg.

Sieben Spiele ist es her, dass der SVA zuletzt eine Niederlage kassierte. Nach diesem Erfolg steht der Gastgeber auf dem vierten Platz der Kreisklasse 3.

Im Sturm des TSV Winhöring stimmt es ganz und gar nicht: 18 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der Gast deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist der TSV 1955 in diesem Ranking auf. In der Tabelle liegt das Team vom Schloss Winhöring nach der Pleite weiter auf dem zwölften Rang. Der SV Aschau/Inn hat das nächste Spiel erst in 22 Wochen, am 08.04.2018 gegen den FC Perach. Kommenden Samstag (14:30 Uhr) muss Winhöring auswärts antreten. Es geht gegen den TV 1865 Kraiburg.

Kommentare