Kirchweidach weiterhin ohne Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Für die sich im Tabellenkeller aufhaltende Heimmannschaft aus Kirchweidach sah es lange Zeit so aus, als würden sie den ersten Dreier dieser noch jungen Kreisklassen-Saison holen. Der Gast aus Altötting hatte jedoch gleich zu Beginn die bessere Chance in Führung zu gehen. In der 12. Minute wurde Josef Berndl im Strafraum angespielt, der verstolperte jedoch den Ball und ließ die gute Einschussmöglichkeit liegen. Gleich mit der ersten Möglichkeit traf die Heimelf zum 1:0. Nach einem schönen Zuspiel von Peter Mußner folgte ein unhaltbarer Schuss aus 20 Metern von Felix Anderl. Die Altöttinger steckten die Köpfte aber nicht in den Sand und jagten dem Ausgleich hinterher. In der 24. Minute traf Ludascher mit einem Freistoß die Querlatte und in der 35. Spielminute versuchte es Uretschläger aus der Distanz. Torhüter Bartlechner konnte jedoch zur Ecke fausten. Nach der Halbzeit erspielte sich Kirchweidach mehr Chancen. In der 49. und 57. Minute konnte TVA-Torhüter Volk jedoch zweimal gut parieren. Dann leistete er sich jedoch in der 73. Minute einen Fehlpass, den Gerhard Wimmer abfangen konnte und nach einem Solo zum 2:0 einnetzte. Die Männer vom TV Altötting gaben auch jetzt nicht auf und kämpften weiter. Belohnt wurden sie dann nur 5 Minuten nach dem 2:0. Claus Uretschläger traf zum 2:1 Anschluss aus ca. 20 Metern nach Vorarbeit von Aktivtrainer Hans Utz von rechts ins lange Eck. Kurz nach dem 2:1 wurde ein Spieler des TVA gefoult. Schiedsrichter Bergmann zeigte auf den Punkt und Nino Dingl traf zum 2:2 Ausgleich. Die Chance zum 3:2 vergab Mußner nach einem Kopfball aus elf Metern, der nur an den Pfosten sprang. (tas/mas)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare