Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Probleme für Winhöring

Keine Probleme hatte der TSV Winhöring im Spiel gegen den TSV Marktl. Die Göbl-Elf konnte sich verdientermaßen mit 4:1 durchsetzen. Die Winhöringer erwischten den besseren Start und konnten nach 19 Minuten in Führung gehen: Bernd Salzinger verwandelte einen Freistoß aus 18 Metern direkt im Tor. Noch vor der Pause sorgte der TSV für die Vorentscheidung, als Philipp Altenbuchner nach einer Flanke von Rauschdecker mit einem Kopfball erfolgreich war. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Salzinger mit seinem zweiten direkten Freistoßtreffer auf 3:0, ehe Manuel Fiederer sein überragendes Solo von der Mittellinie mit dem vierten Winhöringer Treffer krönte. Marktl hatte dem Angriffswirbel nichts entgegenzusetzen und kam lediglich noch zu einem Ehrentreffer, als Christian Schreder nach einem Querpass von Huber nur noch einschieben musste. Am Ende blieb es beim hochverdienten Erfolg für Winhöring. (tsv/ste)

Kommentare